Pressemitteilungen 2012

16.05.2012 Uniklinik Jena mit „Familiensiegel“ ausgezeichnet Angebote zur Kinderbetreuung sollen weiter ausgebaut werden / Testphase für familienfreundliche Arbeitszeitmodelle

Jena (ukj/dre). Das Thüringer Universitätsklinikum in Jena wurde heute (15. Mai)  mit dem „Familiensiegel“ ausgezeichnet. „In den vergangenen Jahren haben wir kontinuierlich unsere Angebote ausgebaut, um eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu realisieren. Dazu zählen etwa die Einrichtung eines Familienbüros sowie unterschiedliche Angebote zur Kinderbetreuung. Zudem erproben wir aktuell flexible familienfreundliche Arbeitszeitmodelle. Die Auszeichnung mit dem Jenaer Familiensiegel ist daher eine schöne Auszeichnung und Ansporn, diesen Weg weiterzugehen“, erklärt Prof. Dr. Klaus Höffken, Medizinischer Vorstand und Sprecher des UKJ-Vorstandes.

Das Jenaer Familiensiegel wurde in diesem Jahr erstmals vergeben vom Jenaer Bündnis für Familie, dem Förderkreis Familienfreundliches Jena e.V. und der Wirtschaftsförderung Jena, um Unternehmen auszuzeichnen, die sich in besonderem Maße für familienfreundliche Arbeitsbedingungen einsetzen. An der Uniklinik Jena werden diese Bemühungen bereits seit 2009 durch eine eigene Arbeitsgruppe koordiniert und vorangetrieben.

UKJ-Pflegedirektorin Arne-Veronika Boock: „Aktuell können wir für unsere Beschäftigten z.B. 30 Kita-Plätze anbieten, im kommenden Jahr wollen wir diese Anzahl dann weiter spürbar erhöhen. Denn der Bedarf ist da, wie eine interne Umfrage ergeben hat.“ Auch für den Fall einer kurzfristig nötigen Kinderbetreuung stehen Betreuungsangebote zur Verfügung. Boock weist dabei auch noch auf einen anderen Aspekt hin: „Familienfreundlichkeit darf sich nicht nur auf das Thema Kinderbetreuung erstrecken. Angesichts der demographischen Entwicklung müssen sich Unternehmen auch darauf einstellen, dass die Pflege von Angehörigen eine immer größere Bedeutung einnehmen wird. Auch hier arbeiten wir an konkreten Projekten, z.B. der Möglichkeit einer Freistellung vom Beruf oder an gezielten Beratungsangeboten, um konkrete Hilfe in solchen belastenden Situationen anbieten zu können.“

Das Universitätsklinikum Jena zählt mit über 4.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern in Thüringen. Prof. Höffken: „Gerade im Kampf um die besten Köpfe in Krankenversorgung und Forschung wollen wir auch in Zukunft ein attraktiver Arbeitgeber für hoch qualifizierte Nachwuchskräfte in Thüringen bleiben. Daher werden auch weiterhin gezielt an Rahmenbedingungen arbeiten, die zu einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben beitragen.“

Die Uniklinik Jena ist zudem Mitglied im Jenaer Bündnis für Familie, ein Zusammenschluss von derzeit 54 aktiven Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und allen gesellschaftlichen Gruppen, die das Lebensumfeld von Familien mit gestalten wollen.

Hintergrund: „Jenaer Familiensiegel“

Erstmals wurde in diesem Jahr das Jenaer Familiensiegel vergeben. Voraussetzung ist eine Prüfung der familienfreundlichen Maßnahmen im Unternehmen. Zu dem Auswahlverfahren gehört unter anderem eine schriftliche Bewerbung in Form eines Fragebogens, mit Angaben zu unternehmensbezogenen Daten sowie Unterstützungsprogrammen im Rahmen der Umsetzung von Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Pflege. Bei einem Vor-Ort-Termin werden diese Angaben schließlich in der Praxis und nochmals durch ein Entscheidungsgremium aus Vertretern von Stadt, Wirtschaft und Wissenschaft geprüft.

 

 
zurück
 


Kontakt

Universitätsklinikum Jena
Bachstraße 18
07743  Jena 

Tel.: +49 3641 9-300
E-Mail: 
Web: www.uniklinikum-jena.de

So finden Sie uns