Pressemitteilungen 2012

03.07.2012 Sepsis runs public! Unimediziner jenseits von Labor und Intensivstation – Voller Einsatz für die Sepsis-Hilfe

Das "Sepsis runs public"-TeamBei der inzwischen dritten Auflage der SaaleHorizontale-Staffel über insge- samt 80 km rund um Jena werden am Samstag, dem 7. Juli 2012 auch zwei Teams des Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrums für Sepsis und Sepsisfolgen CSCC antreten. Die Mitarbeiter und Studenten des Uni- versitätsklinikums Jena gehen an den Start, um auf das Krankheitsbild der Sepsis aufmerksam zu machen.

An einer Sepsis, oft vereinfachend Blutvergiftung genannt, sterben in Deutschland jährlich fast 60.000 Menschen. Die Erforschung der Krankheit und die Verbesserung der Therapie ist ein Schwerpunktthema am Jenaer Uniklinikum. Mit ihrem Laufeinsatz wollen die Unimediziner Spenden für die Deutsche Sepsis-Hilfe sammeln, die als Selbsthilfeverein Patienten und Angehörige unterstützt.

Wer sich für umfassende Informationen zum Verein, zur Sepsis und zur Spendenaktion Sepsis runs public! interessiert, ist sehr herzlich an den Stand der Deutschen Sepsis-Hilfe e. V. eingeladen, die sich im Ziel und zur Abschlussveranstaltung am 7. Juli 2012 ab 16 Uhr auf dem Schottplatz präsentiert.

Spenden ist natürlich auch unabhängig von der SaaleHorizontale-Staffel möglich auf das Konto 515 bei der Bank für Sozialwirtschaft Leipzig, BLZ 860 205 00.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Weitere Informationen:

Flyer „Sepsis runs public!“

Deutsche Sepsis-Hilfe e. V.

Zentrum für Sepsis und Sepsisfolgen

SaaleHorizontale-Staffel

Ansprechpartner: Dr. Jenny Rosendahl
IFB Sepsis und Sepsisfolgen
Tel. 03641 935482
 
zurück
 


RSS-Feed

Veranstaltungen

Säuglingspflege

30.09.2014 - 15:30 Uhr

Tag der Epilepsie

01.10.2014 - 10:00 Uhr

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

01.10.2014 - 16:00 Uhr

Kontakt

Universitätsklinikum Jena
Bachstraße 18
07743  Jena 

Tel.: +49 3641 9-300
E-Mail: 
Web: www.uniklinikum-jena.de

So finden Sie uns