Aktuelle Pressenews

12.01.2016 Präzisionsmedizin bei Brustkrebs und gynäkologischen Tumoren: 11. Neujahrs-Symposium der Jenaer Frauenklinik am 16. Januar Größter Kongress dieser Art in Mitteldeutschland / Experten für Brustkrebs und gynäkologische Beckentumoren diskutieren im Jenaer Volksbad

Präzisionsmedizin bei Brustkrebs und gynäkologischen Tumoren:
11. Neujahrs-Symposium der Jenaer Frauenklinik am 16. Januar

Größter Kongress dieser Art in Mitteldeutschland / Experten für Brustkrebs und gynäkologische Beckentumoren diskutieren im Jenaer Volksbad

Jena (ukj/boe). Ob Brustkrebs, Eierstock- oder Gebärmutterhalskrebs, etwa 100.000 Frauen werden jährlich in Deutschland mit der Diagnose „Krebs“ konfrontiert. Aktuelle Entwicklungen in Vorsorge, Diagnose und Therapie verbessern jedoch die Heilungschancen bei gynäkologischen Krebserkrankungen stetig. Etwa 200 Gynäkologen, internistische Onkologen und Allgemeinmediziner aus Thüringen und den benachbarten Bundesländern tauschen sich am 16. Januar 2016 beim Neujahrs-Symposium über die neuesten, internationalen Erkenntnisse in der Behandlung von Tumoren der Frau aus. Die Klinik für Frauenheilkunde am Universitätsklinikum Jena (UKJ) richtet den Kongress bereits zum elften Mal zusammen mit dem UniversitätsTumorCentrum aus. Niedergelassene Ärzte, Klinikärzte und insbesondere junge ärztliche Kollegen sind hierzu eingeladen. Es ist der größte Kongress seiner Art in Mitteldeutschland.

„Mit dieser Veranstaltung möchten wir über Entwicklungen hin zu einer neuen Präzisionsmedizin in der Früherkennung und der operativen sowie medikamentösen Therapie der häufigen Frauen-Tumorerkrankungen informieren“, so Prof. Dr. Ingo Runnebaum, Direktor der Frauenklinik am UKJ. „Die renommierten Experten stellen in drei Themenblöcken die neuesten Erkenntnisse zu Genitalkarzinomen, Mammakarzinomen und der molekularen Diagnostik vor“, erklärt Runnebaum. In jedem Themenblock können die Teilnehmer selbst mittels einer elektronischen TED-Abstimmung über die besprochenen Themen abstimmen. Praxisrelevante Ergebnisse des Kongresses der European Society of Gynaecological Oncology in Nizza und des jährlich im Dezember in den USA stattfindenden San Antonio Breast Cancer Symposiums werden vom Jenaer Team und den Gästen vorgestellt. Die Experten thematisieren Fruchbarkeitserhalt, familiären Brust- und Eierstockkrebs, die individualisierte post-operative Nachsorge bei Tumorerkrankungen und Tests zur Früherkennung von Brustkrebs.

Traditionell findet am Vortag des Neujahressymposiums, am 15. Januar, ein Kolposkopie- und Dysplasie-Basiskurs statt. Dieser führt zum offiziell anerkannten Diplom der Arbeitsgemeinschaft Zervixpathologie und Kolposkopie. Teilnehmer, die zusätzlich den Fortgeschrittenen-Kurs im Sommer 2016 in Jena absolvieren, erhalten das für Dysplasie-Einheiten- und Zentren erforderliche Qualitätszertifikat. Die Frauenklinik in Jena ist das erste zertifizierte Dyplasie-Zentrum und die erste zertifizierte Dyplasie-Einheit in Deutschland.

 

Termin im Überblick

11. Neujahrs-Symposium

Datum: 16. Januar 2016

Zeit: 8.00 – 15.15 Uhr

Ort: Volksbad Jena

Informationen: www.neujahrs-symposium.de 

 

Kontakt:

Prof. Dr. Ingo Runnebaum

Direktor der Univ.-Frauenklinik, Abt. Allgemeine Gynäkologie, Leiter des Interdisziplinären Brustzentrums und des Gynäkologischen Krebszentrums

Universitätsklinikum Jena

www.neujahrs-symposium.de

 

Tel.: 03641 / 933063

E-Mail:

 
zurück
 


RSS-Feed

Veranstaltungen

Wissenschaftliches Rechnen

15.07.2016 - 06.10.2016

Innere Medizin Aktuell

23.08.2016 - 13.12.2016

KUNST MACHT GLÜCKLICH

31.08.2016 - 31.10.2016

Kontakt

Universitätsklinikum Jena
Bachstraße 18
07743  Jena 

Tel.: +49 3641 9-300
E-Mail: 
Web: www.uniklinikum-jena.de

So finden Sie uns

Wir sind Mitglied im Verband