Nachwuchsförderung

Aktuelle Ausschreibungen:

 

Die Diplom-Biologin Nicole Posorski promoviert am Institut für Humangenetik in einem vom BMBF geförderten Verbundprojekt.

Das Universitätsklinikum Jena will talentierten Nachwuchswissenschaftlern eine Perspektive in der Forschung bieten.

Es fördert die Jungforscher nicht nur durch das IZFK, sondern arbeitet auch an der strukturierten Doktorandenausbildung in der Graduiertenakademie der Friedrich-Schiller-Universität mit.

Fördermöglichkeiten:

Rotationsstellen

Für ein Jahr werden Kliniker von den Aufgaben der Krankenversorgung freigestellt und können sich auf ihre Forschungsarbeit konzentrieren

Juniorprojekte

Nachwuchswissenschaftler werden bei der Entwicklung ihrer Forschungsthemen bis zur Antragsfähigkeit unterstützt

Promotionsstipendien

Mit den Stipendien können sich Medizinstudenten sechs oder zwölf Monate auf ihre Dissertation konzentrieren

Überbrückungsfinanzierung Qualifizierte wissenschaftliche Mitarbeiter können durch diese Finanzierung ihre Tätigkeit in der Zeit bis zum Start eines bewilligten Drittmittelprojektes am UKJ fortsetzen.

Eine Übersicht über die laufenden Projekte und Einzelheiten zu den Ausschreibungen finden Sie auf den Seiten des IZKF.

Doktorandenschulen:

Die Medizinische Fakultät ist an der von der Exzellenzinitiative der Bundesregierung geförderten Graduiertenschule Jena School of Microbial Communication beteiligt. Mit ihren Teilprojekten im SFB 604 und dem IZKF gehört die Fakultät zu den Trägern der neugegründeten Jena School of Molecular Medicine.






Kontakt

Universitätsklinikum Jena
Bachstraße 18
07743  Jena 

Tel.: +49 3641 9-300
E-Mail: 
Web: www.uniklinikum-jena.de

So finden Sie uns