Sozialdienst

Sie oder jemand aus Ihrem Umfeld sind durch einen Klinikaufenthalt oder eine schwerwiegende Diagnose unvorbereitet einer schwierigen Situation ausgesetzt?

Möglicherweise führt die Erkrankung zu Veränderungen in privater, beruflicher und gesellschaftlicher Hinsicht. Sie sehen sich nun in der Situation, Ihr bisheriges Leben eben diesen Veränderungen anzupassen.

Akut und chronisch kranke Menschen leiden nicht nur unter den körperlichen Symptomen, sondern auch an den durch die Erkrankung entstandenen sozialen und psychischen Belastungen.

Erfolge in der Behandlung werden gefördert und stabilisiert, wenn das soziale Umfeld und die Lebenssituation der Patienten von Beginn an in das Behandlungskonzept einbezogen werden.

Hier spielt neben der Erhaltung bzw. Wiedergewinnung der materiellen Lebensbedingungen, auch das Aktivieren vorhandener sozialer Ressourcen und das Schaffen unterstützender und begleitender Strukturen eine entscheidende Rolle.

Auf dem Weg zum individuellen Umgang mit krankheitsbedingten Veränderungen in Ihrem Alltag und zur Akzeptanz dieser besonderen Lebenslage, möchte Ihnen der Sozialdienst eine Hilfe sein.

Als dritte Dimension neben der ärztlichen und pflegerischen Versorgung, bietet er fachliche Hilfen für Patienten, die persönliche und soziale Probleme im Zusammenhang mit Ihrer Erkrankung, oder Behinderung und deren Auswirkungen auf Ihr Leben und das Ihrer Angehörigen haben.

Dabei stehen Ihre Bedürfnisse im Mittelpunkt.

Wir bieten Ihnen Beratung und Unterstützung in folgenden Bereichen: klick






Kontakt

Universitätsklinikum Jena
Bachstraße 18
07743  Jena 

Tel.: +49 3641 9-300
E-Mail: 
Web: www.uniklinikum-jena.de

So finden Sie uns